www.derfflinger.de

Dubai – Die Weltausstellung Expo wird vom 20. Oktober 2020 bis zum 10. April 2021 erstmals auf arabischem Boden stattfinden. Vor nunmehr fast fünf Jahren erhielt mit Dubai nicht nur die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, sondern auch ein inzwischen überaus beliebter Wirtschafts- und Finanzstandort für renommierte Firmen aus der ganzen Welt den Zuschlag. Rund 25 Millionen Besucher werden in dem Emirat am Persischen Golf zur Expo 2020 erwartet, und so arbeitet man in Dubai auch schon mit Hochdruck an Infrastrukturmaßnahmen und anderen Projekten, um einen reibungslosen Ablauf der Weltausstellung zu gewährleisten.

Langenhagen – Denkmalgeschützte Gebäude sind nicht nur für die Allgemeinheit von hohem kulturhistorischen Wert, sondern können privaten Investoren auch als lukrative Renditeobjekte dienen. Die Auswertung eines Immobiliendienstleisters in Berlin hat etwa ergeben, dass ein Großteil der Befragten lieber in einem Gründerzeithaus mit restaurierter Außenfassade und modernem Wohnkomfort im Innenbereich leben möchte, statt eine Wohnung in einem Neubau anzumieten.

Langenhagen – Es ist eine Schande! Im November letzten Jahres rückten die Bagger im sächsischen Oschatz an, um das Rote Vorwerk abzureißen. Trotz Protesten aus der Bevölkerung und einer Petition, die sich für den Erhalt des erstmals 1476 urkundlich erwähnten Gebäudes einsetzten, zeigte sich die Politik unerbittlich. Nur eins von 26 Stadtratsmitgliedern hatte zuvor dagegen gestimmt, das historische Bauwerk abreißen zu lassen.

Dubai – Die Aras Group um ihren versierten Account-Manager Frank Kahn hat sich einen Namen als Vermittler von Risikokapital aus dem arabischen Raum nach Deutschland gemacht. Die in Dubai ansässige Gesellschaft ist spezialisiert auf Angebote in den Bereichen Beteiligungen, Warenhandel, Unternehmensberatung, Logistik, Investments und natürlich Immobilien, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach wie vor eine sichere Bank darstellen, auch wenn der Markt zuletzt etwas schwächelte.

Hamburg – Anfang des Jahres meldeten verschiedene Finanz- und Anlegerseiten, dass Oliver Priggemeyer in die Geschäftsführung der Immobilien-Investmentgesellschaft Hamburg Trust berufen wurde. Der 48-jährige Finanzspezialist, der zuvor in mehreren Management-Positionen im Immobilien-Investment und -Asset Management tätig war, übernahm bei den Hanseaten die Position des Chief Operating Officer (COO), kümmert sich also fortan um das operative Geschäft. Die Immobilienbranche nahm die Personalie mit Interesse zur Kenntnis.

München – Durch innovative Finanzstrategien und fokussierte Asset-Management-Beratung bietet die Deutsche Finance Group privaten, professionellen und institutionellen Investoren exklusiven Zugang zu zu institutionellen Märkten und deren Investment-Opportunitäten. Mit bereits fünf Publikumsfonds in den vergangenen Jahren konnte die Finanzholding eine Zielfondsrendite zwischen 8 % bis 18 % p.a. erreichen. Im letzten Jahr erhielt die Deutsche Finance Group den Award „EUROPE – PRIVATE MARKET INVESTORS OF THE YEAR 2015 (REAL ESTATE INFRASTRUCTURE)“ seitens des Fachmagazins „ACQ Acquisition Finance Magazin“. Jetzt gab das Unternehmen bekannt, mit dem Deutsche Finance PRIVATE Fund I - konzipiert als geschlossenes Investmentvermögen – auch 2016 Privatanlegern ab einer Mindestbeteiligungssumme von 5000,- € den Zugang zu lukrativen und institutionellen Immobilieninvestments anzubieten. Dabei stehe - so die Selbstauskunft - eine globale Investitionsstrategie auf Investments mit Wertsteigerungspotenzial und kurzer Laufzeit im Fokus.