www.derfflinger.de

Langenhagen – Es ist eine Schande! Im November letzten Jahres rückten die Bagger im sächsischen Oschatz an, um das Rote Vorwerk abzureißen. Trotz Protesten aus der Bevölkerung und einer Petition, die sich für den Erhalt des erstmals 1476 urkundlich erwähnten Gebäudes einsetzten, zeigte sich die Politik unerbittlich. Nur eins von 26 Stadtratsmitgliedern hatte zuvor dagegen gestimmt, das historische Bauwerk abreißen zu lassen.

Dresden - Um die seit Monaten überlasteten Polizeibeamten in Sachsen zu entlasten, wird der Freistaat ab Februar kommenden Jahres sogenannte Wachpolizisten ausbilden. Innenminister Markus Ulbig (CDU) kündigte an, zunächst 350 der angedachten 550 zusätzlichen Wachkräfte in die dreimonatige Ausbildung zu entsenden.

Dresden - Wie das Wahlamt bestätigte, setzte sich im zweiten Wahlgang der FDP-Politiker Dirk Hilbert, der als unabhängiger Kandidat antrat, mit 54,2 Prozent gegen die SPD-Ministerin Eva-Maria Stange, die vierundvierzig Prozent der Stimmen erhielt, bei der Wahl zum neuen Oberbürgermeister der sächsischen Hauptstadt durch.

Dresden - Nachdem am Montag überraschend bekannt geworden war, dass das Asylantenheim in Freital bei Dresden als Durchgangslager für Erstaufnahmen umfunktioniert werden soll, wird gegen die Aufstockung der Unterkunft demonstriert. Auch am Dienstag kamen bis zu einhundert Menschen vor dem ehemaligen Hotel Leonardo zusammen.

Dresden - Die rot-rot-grüne Kandidatin für die Dresdner Oberbürgermeisterwahl, Eva-Maria Stange, kritisierte die islamkritische Bürgerbewegung PEGIDA scharf. Sie sehe bei den Protestierenden „offen gezeigten Rassismus“. Die jeden Montag stattfindende Veranstaltung sei schuld daran, dass Dresden „zur Kulisse geworden ist für Rechte von überall her“.

Dresden - Am Sonntag findet die erste Kundgebung der Bürgerbewegung „Direkte Demokratie für Europa“ (DDfE) auf dem Dresdner Neumarkt statt. Dabei handelt es sich um die neue Gruppierung der ehemaligen Pegida-Organisatoren um Kathrin Oertel, die ihren früheren Mitstreitern unlängst den Rücken gekehrt hatten.

Leipzig - Gestern Abend kurz nach zwanzig Uhr wurde eine Polizeidienststelle in Leipzig-Connewitz von etwa fünfzig vermummten Linksextremen angegriffen. Die Angreifer warfen Steine, Feuerwerkskörper und Farbbeutel, demolierten ein Polizeifahrzeug und steckten dieses anschließend in Brand.

Dresden - Die zunehmend erschöpften Aufnahmekapazitäten der Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber haben zur Folge, dass die Verfahrensdauer zur Bearbeitung der Asylanträge immer länger wird und tatsächlich politisch verfolgte Flüchtlinge immer schwieriger untergebracht werden können.

Seite 1 von 2