www.derfflinger.de

Ahrensburg - Immobilien gelten als klassischer Sachwert und besonders inflationssichere Geldanlage. Seitdem die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank die Sparguthaben, Lebensversicherungen und Altersvorsorgeverträge deutscher Sparer regelrecht entwertet, erscheinen Immobilieninvestments vielen als einzige lohnende Anlageform. Dabei ist immer zwischen Gewerbe- und Wohnimmobilien zu unterscheiden. Wohnimmobilien sind im Gegensatz zu Gewerbeimmobilien wesentlich konjunkturunabhängiger und damit renditesicherer, weil Menschen auch dann eine Wohnung brauchen, wenn die Konjunktur schwächelt.

Frankfurt am Main - Laut der Analysegesellschaft Preqin verfügen die Kapitalbeteiligungsgesellschaften weltweit an bereits von professionellen Anlegern eingesammeltem, allerdings noch nicht investiertem Geld über eine Liquiditätsreserve von etwa 1,5 Bio. $. Gemäß Reuters-Berechnungen lagen bezüglich der weltweit 5100 größten Unternehmen die vergleichbaren nicht investierten liquiden Reserven Ende 2013 sogar bei 5,7 Bio. $. Dies heißt nichts anderes, als daß - ohne Einbeziehung von Banken und Versicherungen – bereits globale Cash-Reserven von ungefähr 7,2 Bio. $ - sprich, in etwa das Zweifache des bundesrepublikanischen Bruttoinlandsprodukts - nach Investitionsmöglichkeiten suchen (müßten). Die Konzernliquiditäten erschweren das Agieren der klassischen Finanzinvestoren, da die erhöhten finanziellen Möglichkeiten von Konzernen für strategische Unternehmenskäufe den Konkurrenzdruck für die Private-Equity-Gesellschaften verschärfen.