www.derfflinger.de

Freigegeben in Boulevard

Als Superheld unter Generalverdacht

Absurder Vergleich zwischen Gabaliers „Mountain Man“ und Straches Superhelden

Dienstag, 24 März 2015 18:40 geschrieben von  Albrecht Lose
Andreas Gabalier Andreas Gabalier Quelle: andreas-gabalier.at

Wien – Bereits im vergangenen Jahr gab es in der österreichischen sowie deutschen Medienlandschaft viel Wirbel um den „Volks-Rock’n’Roller“ Andreas Gabalier. Dort fiel er mit genderkritischen Anmerkungen bezüglich des neu verfaßten Textes der österreichischen Hymne auf. So verweigerte er es, bei der Rückkehr der Formel 1 nach Österreich die abgeänderte emanzipierte Fassung zu singen und nach dem er dafür Kritik erntete, verteidigte Gabalier sein Vorgehen mit Ironie zum Gender Mainstream.

Nun haben offensichtlich wieder einige Medien, wie beispielsweise die beiden Onlinemagazine „NEWS.AT" und „Blasting News“ bei Gabalier etwas gefunden, was sie in der Öffentlichkeit breittreten können. Der Vorwurf, der Gabalier gemacht wird, ist die Dreistigkeit, sich auf seiner neuen Scheibe in einem comictypischen Supermannkostüm abbilden zu lassen. Zwar stellt die Abbildung im Supermannkostüm nicht den eigentlichen Grund des Anstoßes dar, allerdings will das österreichische Onlinemagazin „NEWSAT“ eine Ähnlichkeit zu der Superheldenfigur, „HC-Man“, des FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache erkennen lassen.

Ja, Ähnlichkeit weisen die zwei Superheldenabbildungen in der Tat auf, beide tragen nämlich einen Umhang. Damit läßt sich eindeutig ein Beleg liefern, daß Gabalier Straches „HC-Man“ nachempfinden wollte. Lächerlicher geht es kaum noch, wenn man bedenkt, daß die Kostüme sich in keinster Weise ähneln. Während Strache einen blauen Anzug mit gelbem Umhang trägt, hat Gabalier eine für Österreich typische trachtenähnliche Kleidung an, wobei der Umhang außen grün und innen kariert gehalten ist. Im Gegensatz zu Strache, trägt Gabalier außerdem eine Maske.

Wie hier das Magazin „NEWS.AT" eine Ähnlichkeit zu Straches Superhelden erkennen möchte, dürfte so ziemlich jedem schleierhaft erscheinen. Hierbei bekommt man langsam den Eindruck, daß nicht amerikanische Comicautoren, sondern der FPÖ-Vorsitzende HC Strache das Aussehen der Superhelden prägte. Die Frage bleibt, ob jetzt jeder verdächtigt wird, eine geistige Nähe zu Strache zu haben, sofern er sich in einem Superheldenkostüm abbilden läßt.

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, als ob hier der Versuch gestartet wurde, Gabalier in eine bestimmte politische Ecke zu drängen, nur weil er sich einmal genderkritisch äußerte. Oder es mangelt dem „investigativen Journalismus“ einfach nur an sog. „Publicity“.

 

Quellen:

www.news.at/a/andreas-gabalier-mountain-man-cover-aufregung

http://www.krone.at/Stars-Society/Aufregung_um_Gabaliers_Mountain_Man-CD-Cover-Top_oder_Flop-Story-444373

http://de.blastingnews.com/politik/2015/03/erst-xavier-naidoo-jetzt-andreas-gabalier-musiker-als-politische-outlaws-00314481.html

Letzte Änderung am Dienstag, 24 März 2015 18:49
Artikel bewerten
(9 Stimmen)