www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Innenminister Joachim Herrmann reklamiert Erfolg

Anzahl der Wohnungseinbrüche in Bayern gesunken

Dienstag, 26 November 2019 11:32 geschrieben von 
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Quelle: Joachim Herrmann

München - Erfolgreicher Kampf gegen Einbrecher: Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Bayern ist in den vergangenen Jahren erheblich zurückgegangen. Gab es 2014 noch 65 Einbrüche pro 100.000 Einwohner, waren es 2018 nur noch 40, rund 38 Prozent weniger als 2014.

Auch für 2019 rechnet der Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mit einem weiteren spürbaren Rückgang: „Das haben wir unseren seit Jahren verstärkten Bekämpfungsmaßnahmen zu verdanken.“ Neben klassischen Ermittlungsinstrumenten wie der professionellen Spurensicherung und der hohen Polizeipräsenz an einbruchsgefährdeten Orten gehören dazu auch innovative Ansätze wie der Einsatz der Prognosesoftware 'Precobs', durch die mit hoher Wahrscheinlichkeit Zeit und Gegend künftiger Wohnungseinbrüche vorhergesagt werden können.

Eine besondere Rolle bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität spielen laut Herrmann die speziellen Kooperationsvereinbarungen mit Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen, die unter anderem länderübergreifende Schwerpunktkontrollen vorsehen. „Die länderübergreifende Zusammenarbeit ist ausgezeichnet. In Verbindung mit verdeckten Ermittlungsmaßnahmen haben wir ganzjährig ein engmaschiges Fahndungsnetz gesponnen, das Einbrechern ihr kriminelles Treiben zunehmend schwerer macht. Wir planen bereits weitere länderübergreifende Schwerpunktkontrollaktionen gegen Einbrecherbanden.“

Artikel bewerten
(3 Stimmen)