www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Vollbeschäftigung im Freistaat

Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer (CSU) lobt eigene Regierung

Mittwoch, 01 Mai 2019 23:38 geschrieben von 
Kerstin Schreyer Kerstin Schreyer Quelle: CSU Germering

München - Der Freistaat Bayern bleibt auf Erfolgskurs: Die Arbeitslosenquote in Bayern hat im April wieder die Drei-Prozent-Marke unterschritten. Die Quote sank im Vergleich zum März um 0,2 Punkte auf 2,8 Prozent. Vor einem Jahr hatte die Quote 2,9 Prozent betragen. Die bundesweite Arbeitslosenquote lag im April bei 4,9 Prozent.

Im April waren 204.108 Menschen im Freistaat ohne Job. Im Vergleich zum März waren damit in Bayern 16.882 Menschen weniger arbeitslos - das entspricht einem Rückgang um 7,6 Prozent. In Bayern sind 8.832 weniger Menschen arbeitslos als noch vor einem Jahr.

Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer (CSU) freute sich über die positiven Zahlen: „Die Erfolgsbilanz am bayerischen Arbeitsmarkt hält an: 2,8 Prozent ist die niedrigste jemals in einem April gemessene Arbeitslosenquote. Wir haben Vollbeschäftigung und unterschreiten erneut den Rekordwert des Vorjahres um 0,1 Prozentpunkte!“

Gleichzeitig wies Kerstin Schreyer (Jahrgang 1971) darauf hin, dass 2018 die Erwerbstätigkeit in Bayern im Vergleich zu den anderen Bundesländern gegenüber dem Vorjahr mit 1,5 Prozent überdurchschnittlich angestiegen ist. „Mit 7,65 Millionen Erwerbstätigen haben wir im Jahr 2018 einen neuen Bestwert erzielt. Noch nie sind so viele Menschen in Bayern einer Arbeit nachgegangen wie derzeit.“

Artikel bewerten
(5 Stimmen)