www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Auch DERFFLINGER dabei

Bundeswehr: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) macht sich stark für die Truppe

Dienstag, 05 Februar 2019 22:52 geschrieben von 
DERFFLINGER-Herausgeber und Major der Reserve Stephan Kraus im Gespräch mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Generaloberstabsarzt Dr. Michael Tempel DERFFLINGER-Herausgeber und Major der Reserve Stephan Kraus im Gespräch mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Generaloberstabsarzt Dr. Michael Tempel Quelle: DERFFLINGER

München - In einem Interview mit der BILD  hat der Bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder eine bessere Ausrüstung für die Bundeswehr gefordert.

Markus Söder plädiert für einen „Marshall-Plan“ für die Bundeswehr: „Es ist doch nicht hinnehmbar, dass eine starke Volkswirtschaft wie die unsere eine Armee hat, die nicht voll einsatzfähig ist. Wir brauchen keine Aufrüstung, aber eine bessere Ausrüstung der Bundeswehr. Wir brauchen eine Bundeswehr, bei der Flugzeuge, Ausrüstung und Geräte funktionieren.“ Viele in der Bundeswehr fühlten sich durch die ständigen Mängel bei Material und Ausrüstung alleingelassen. „Das führt leider zu einem schlechten Image der Bundeswehr in der Öffentlichkeit.“

„Die CSU war immer die Partei der Bundeswehr“, stellte Söder klar. „Wir wollen klarmachen, dass Bundeswehr und Soldaten unseren Respekt verdienen.“ Gerade in einer unsicherer werdenden Welt brauche Deutschland eine einsatzfähige Armee, um das Land zu schützen und seine Unabhängigkeit zu sichern, so der CSU-Chef abschließend.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)