www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Nicola Beer zweifelt Weitsicht der Großen Koalition an

FDP fordert Rentenversicherung "enkelfest" zu machen

Dienstag, 02 Dezember 2014 16:44 geschrieben von 
FDP-Generalsekretärin Nicola Beer, MdL FDP-Generalsekretärin Nicola Beer, MdL Quelle: FDP

Berlin - Zu 125 Jahren gesetzlicher Rentenversicherung erklärt die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer, MdL:

„Die deutsche Rentenversicherung ist in die Jahre gekommen. Angesichts der großen Herausforderung durch den demografischen Wandel muss sie dringend enkelfit gemacht werden. Die Lösung lautet flexibler Renteneintritt statt Rente mit 63: Jeder entscheidet selbst, wann er in Rente geht. Wer früher geht, bekommt weniger Rente, wer länger arbeitet, bekommt mehr. Zuverdienst und Teilrente werden unkompliziert möglich.

Stattdessen verteilt Frau Nahles ein milliardenschweres Rentengeschenk, das die Jungen in unserem Land nicht finanzieren können. Das geht voll zulasten der Zukunft. Die Kosten insbesondere bei der Rente mit 63 steigen kontinuierlich an, die Finanzierung nach 2017 steht in den Sternen. Mehr Schulden oder höhere Steuern werden die Folge sein. Deshalb wäre es richtig, das Rentenpaket zurückzunehmen. Denn es ist nicht nur teuer, sondern verschärft auch noch den Fachkräftemangel.“

Letzte Änderung am Montag, 09 März 2015 20:52
Artikel bewerten
(2 Stimmen)