www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Dr. Volker Wissing empfiehlt "marktwirtschaftliche Vernunft"

FDP: "Große Koalition macht Deutschland zum Hochsteuerland"

Samstag, 29 November 2014 17:41 geschrieben von 
FDP-Finanzexperte Dr. Volker Wissing FDP-Finanzexperte Dr. Volker Wissing Quelle: FDP

Berlin - Zur Kritik der EU-Kommission an der hohen Steuer- und Abgabenlast in Deutschland erklärt das FDP-Präsidiumsmitglied Dr. Volker Wissing:

„Die Deutschen zahlen unter Union und SPD rund ein Viertel mehr Steuern als der EU-Durchschnitt. Dass die Große Koalition angesichts dieser Bilanz die kalte Progression und den Soli beibehalten will, ist eine Dreistigkeit. Ein alleinstehender Durchschnittsverdiener zahlt in Deutschland inzwischen 49,3 Prozent seines Einkommens an Steuern und Abgaben, Tendenz steigend. Unser Land wird immer arbeitnehmerfeindlicher. Die Große Koalition nimmt den Beschäftigten  die Chance, eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen. Soli und kalte Progression müssen dringend weg, damit die Belastungen zumindest auf europäisches Durchschnittsmaß sinken. Die steuerpolitische Verweigerungshaltung der Bundesregierung muss ein Ende haben.“

Letzte Änderung am Samstag, 29 November 2014 17:46
Artikel bewerten
(2 Stimmen)