www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Wie die Christsozialen die AfD in Bayern klein halten wollen

Mit Manfred Weber (CSU) auf dem Sprung an die Spitze Europas

Freitag, 18 Januar 2019 22:49 geschrieben von 
DERFFLINGER-Herausgeber Stephan Kraus und Manfred Weber, MdEP/CSU DERFFLINGER-Herausgeber Stephan Kraus und Manfred Weber, MdEP/CSU Quelle: DERFFLINGER

Kempten - Manfred Weber überzeugt! In Zeiten des 'Brexit' und eines europaweit um sich greifenden Rechtspopulismus weiß der Christsoziale zu überzeugen. Manfred Weber führt die Europäische Volkspartei, ein Zusammenschluss christdemokratischer und konservativer Parteien in Europa, in die Europawahl 2019.

Der CSU-Politiker könnte erster Bayer an der Spitze der EU-Kommission werden. Gewinnen die Christdemokraten und Konservativen die Wahl im Frühjahr, dürfte Manfred Weber die Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker antreten. Ein Bayer stünde an der Spitze der Europäischen Union. Denn es gilt als ausgemacht, dass auch die Regierungen der europäischen EU-Mitgliedsstaaten dann für Manfred Weber als Präsidenten der EU-Kommission stimmen werden.

Manfred Weber möchte mit seiner Kandidatur auch die AfD in seiner Heimat Bayern klein halten. Zu arg und ohne Umsicht betrieben die Kandidaten der AfD um den Europaabgeordneten Jörg Meuthen den 'Dexit', einen Austritt Deutschlands aus der EU, glaubt Weber.

Manfred Weber (Jahrgang 1972) reift neben Ministerpräsident Markus Söder zum prominentesten Gesicht der CSU heran.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)