www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Südtiroler Landtag

Süd-Tiroler Freiheit stellt Antrag zum Selbstbestimmungsrecht nach schottischem Vorbild!

Dienstag, 07 Oktober 2014 17:08 geschrieben von  Rüdiger Dietrich
Landtagsabgeordneter Sven Knoll Landtagsabgeordneter Sven Knoll Quelle: suedtiroler-freiheit.com

Bozen - Der Südtiroler Landtag wird bereits diese Woche über einen Beschlußantrag der Süd-Tiroler Freiheit zur Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes abstimmen. Nachdem Schottland aufgezeigt hat, daß die Durchführung der Selbstbestimmung völlig problemlos möglich ist und nun auch Katalonien die Weichen für ein Referendum stellt, ist die Süd-Tiroler Freiheit bestrebt, die historische Gunst der Stunde zu nutzen und auch für Süd-Tirol das Selbstbestimmungsrecht einzufordern. In einer Stellungnahme der im Landtag vertretenen Bewegung heißt es „All jene, die gebetsmühlenartig behaupten, daß man nicht gleichzeitig über Autonomie verhandeln und die Selbstbestimmung einfordern könne, mußten sich definitiv eines Besseren belehren lassen.“ Der Fraktionsvorsitzende Sven Knoll wirft der SVP in diesem Zusammenhang vor, daß deren bedingungslose Verbleib-bei-Italien-Politik einzig dazu führte, in Süd-Tirol täglich um die Kompetenzen der verbliebenen Restautonomie kämpfen zu müssen. - Der Landtag wird in dieser Woche über folgende Punkte abstimmen:

  1. Der Süd-Tiroler Landtag unterstreicht, dass Süd-Tirol gegen den Willen der Bevölkerung vom Vaterland Österreich abgetrennt wurde und bezeichnet die unfreiwillige Angliederung Süd-Tirols an Italien als Unrecht
  2. Der Süd-Tiroler Landtag bekennt sich zu den UN-Menschenrechtspakten und bekräftigt das in Artikel 1 verankerte Selbstbestimmungsrecht der Völker auch für Süd-Tirol.
  3. Der Süd-Tiroler Landtag spricht sich für die Durchführung des Selbstbestimmungsrechts in Süd-Tirol aus.
  4. Der Süd-Tiroler Landtag fordert die Landesregierung auf, mit der italienischen Regierung in Verhandlungen zu treten, um nach dem Vorbild der Abstimmung in Schottland eine bindende Volksabstimmung durchzuführen, mittels derer die wahlberechtigte Bevölkerung von Süd-Tirol über die Zugehörigkeit Süd-Tirols zum italienischen Staat abstimmen kann.

Diverse Unabhängigkeitsbewegungen in ganz Europa werden mit Spannung diese Abstimmung verfolgen, aber auch die Süd-Tiroler und übrigen Österreicher dürften das Abstimmungsverhalten ihrer Abgeordneten genau beobachten.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)