www.derfflinger.de

Freigegeben in Politik

Trotz Christian Wulff

Umfrage: Islam gehört nicht zu Deutschland

Mittwoch, 06 August 2014 12:19 geschrieben von  Susanne Hagel
Moschee Moschee Quelle: pictures-and-visions.de

Berlin - Mehr als die Hälfte der Deutschen finden, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Das geht aus einer Forsaumfrage zum Thema Islam hervor. Demnach glauben 52 Prozent der 1001 befragten nicht, dass der Islam in der Bundesrepublik selbstverständlich dazu gehöre.

Das Forsa-Institut befragte Ende Juli im Auftrag des Magazins „Stern" repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch ein computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden.

44 Prozent teilen demnach die Meinung des ehemaligen Bundespräsidenten Wulff, der in seiner Rede am "Tag der Deutschen Einheit" 2010 die Aussage "Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland" prägte. 
Untersucht wurde auch die Verteilung der Stimmen: so seien unter den Befürwortern vor allem Wähler der Grünen (69 Prozent) und 14- bis 29-Jährige (61 Prozent). Unter den Kritikern des Islams hingegen überwiegen Anhänger der CDU (60 Prozent), der AfD (82 Prozent) und der Linken (51 Prozent). Ebenfalls steht der Osten der zunehmenden Islamisierung offenbar kritischer gegenüber. Hier sind 69 Prozent nicht der Meinung, der Islam gehöre zu unserem Land.

Interessant ist auch ein weiterer Aspekt der Umfrage: die Mehrheit der Probanden, 53 Prozent, sprach sich gegen Muslimfeindlichkeit aus. Diese solle ebenso geächtet werden wie Antisemitismus.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)