www.derfflinger.de

Mittwoch, 04 November 2020 18:04

Thomas Oliver Müller (Deutsche Finance) und Michael Shvo erwerben Transamerica Pyramid

San Francisco – Von allen architektonisch auffälligen Gebäuden San Franciscos nimmt die Transamerica Pyramid mit ihren 48 Stockwerken in 260 Metern Höhe eine Sonderstellung ein. Zunächst lehnten die Anwohner das imposante Bauwerk ab, weil sie glaubten, es passe nicht ins viktorianisch geprägte Stadtbild. Heute ist das Gebäude im Financial District das unbestrittene Wahrzeichen der Westküsten-Metropole. Der pyramidenartige Bau war einer der ersten Wolkenkratzer der Stadt überhaupt, weil deren Bau zuvor wegen der großen Erdbebengefahr verboten war. Die erdbebensichere Büropyramide entstand in den Jahren von 1969 bis 1972 nach den Plänen des Architekten William Pereira. Beim Erdbeben von 1989 zeigte sich, wie sicher er sein Riesengebäude tatsächlich konstruiert hatte. In der obersten Etage der Transamerica Pyramid, die nur noch ein Elftel der Parterre-Fläche hat, befindet sich ein Konferenzraum mit einem grandiosen 360-Grad-Blick auf die Bucht von San Francisco. Die aluminiumverkleidete Spitze erhebt sich fast 64 Meter über das oberste Geschoss und ist nachts hell erleuchtet.

 

weiterlesen ...