www.derfflinger.de

Freitag, 22 August 2014 12:16

Auch beim Fußball regiert Geld die Welt

München - Riesige, oft auch unverhältnismäßig hohe Gehälter und astronomische Ablösesummen stehen zunehmend im Mittelpunkt der Debatten rund um den Fußball. Konzerne steigen bei Fußball-Bundesligisten als Sponsoren, Hauptfinanziers und Investoren ein. So setzen Puma und Evonik auf Borussia Dortmund, Adidas und Audi halten es stattdessen mit den Bayern. Allianz stieg mit 110 Millionen Euro beim FCB ein.