www.derfflinger.de

Hannover - Wie eine Umfrage der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ ergab, sind in den zwanzig Landkreisen und kreisfreien Städten von Niedersachsen allein in den letzten Tagen rund siebenhundert Asylanten aus ihren Unterkünften verschwunden, von denen niemand weiß, wo sie sich nun aufhalten.

Hannover - Die Landesregierung von Niedersachsen hat angekündigt, in Zukunft bei abgelehnten Asylbewerbern keine Abschiebungen mehr ankündigen zu wollen, wenn diese sich länger als achtzehn Monate in Deutschland aufhalten. Abgelehnte Asylbewerber, die weniger als achtzehn Monate im Land sind, können nun nicht mehr die Härtefallkommission anrufen.