www.derfflinger.de

Samstag, 20 Februar 2016 08:28

FinTech-Standort Deutschland

Berlin – FinTech ist der Sammelbegriff für die Neu- bzw. Weiterentwicklung von modernen technologischen Anwendungssystemen im bislang von den klassischen Bankinstituten dominierten Finanzdienstleistungsbereich. Seit erst wenigen Jahren versuchen sich junge FinTech-Startups darin, den traditionellen Finanzhäusern Marktanteile abzunehmen, indem sie auf den Wettbewerbsvorteil abzielen, ihre Geschäfte ohne Banklizenz betreiben zu können und somit die hohe Markteintrittshürde der Bankenregulierung umgehen. Aus Gesichtspunkten des Verbraucherschutzes ist dies keineswegs unumstritten. Die Investitionen in FinTech-Unternehmen belaufen sich auf weltweit inzwischen zweistellige Milliardenbeträge, wobei die USA mit einem Anteil von etwa 60 % eine führende Stellung einnehmen. Ebenso wie Großbritannien, das ca. die Hälfte des „FinTech 50“-Rankings aus dem Jahr 2014 auf sich verbuchen konnte. Deutschland hingegen kommt bislang nicht einmal auf einen Anteil von nur einem Prozent aller Investitionen. Dennoch sind die deutschen Banken bemüht, sich dieser Entwicklung zu stellen.