www.derfflinger.de

 

München - Auch im von vielen fälschlicherweise volkstumsbezogen gehaltenen Bayern drohen die asyl- bzw. flüchtlingspolitischen Kosten zunehmend aus dem Ruder zu laufen. Einer der vielen Gründe dafür sind Regelungen wie die Berufsschulpflicht für junge Asylbewerber und Flüchtlinge im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Hierfür wurden bislang im Freistaat Bayern an 80 Berufsschulstandorten 264 Klassen mit derzeit 4.500 Plätzen eingerichtet. Hinzukommen ca. 350 Übergangsklassen an Grund- und Mittelschulen, an denen mehr als 6000 schulpflichtige Flüchtlinge und Asylbewerber beschult werden. Da sich gegenwärtig etwa 12.100 minderjährige Flüchtlinge in Bayern befinden, wird mit der Einrichtung weiterer Standorte und Klassen zu rechnen sein, während zeitgleich im ländlichen Raum Schulschließungen stattfinden und erheblicher Unterrichtsausfall quer durch die Schularten zu verzeichnen ist. Beispielsweise wurden allein im diesjährigen zweiten Schulhalbjahr zusätzliche 70 Asylbewerberklassen eingerichtet, wofür vier Millionen Euro außerplanmäßige Ausgaben im Haushalt in Kauf genommen wurden.

Regensburg - Die in Regensburg ansässige FG.de Forever Green Holding mit ihren Unternehmen GEOKRAFTWERKE.de GmbH, FG Geothermie GmbH, FROGRESS GmbH und FG Energy Solutions GmbH zählt zu den aktivsten Spezialisten im Bereich der Erneuerbaren Energien in Bayern. Die Unternehmensgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung von Projekten zur ökologisch nachhaltigen Energiegewinnung sowie der Schaffung von entsprechenden Finanzierungsmodellen wie dem Kraftwerke Portfolio Nr. 1, der Anlegern neben einer festen Verzinsung von 7,25% jährlich auch kalkulierbare Gewinne aufgrund gesetzlich garantierter Einspeisevergütungen verspricht.

Berlin - Ende 2014 waren Bund, Länder und Kommunen nach den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes mit 2.048,1 Milliarden Euro, also rund Billionen Euro, verschuldet. Damit stieg der Schuldenstand der öffentlichen Haushalte gegenüber dem Ende des dritten Quartals 2014 um 0,2 % bzw. 3,9 Milliarden Euro an.

Freitag, 30 Januar 2015 18:24

Bierabsatz erstmals seit 2006 gestiegen

Magdeburg - Im letzten Jahr setzten deutsche Brauereien rund 95,6 Millionen Hektoliter Bier ab. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg der Bierabsatz damit gegenüber 2013 um eine Million Hektoliter beziehungsweise. Dieser Anstieg um rund ein Prozent ist der erste seit 2006.

München - Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo hat vor einem Scheitern der Energiewende gewarnt. Besonders Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) stellt er ins Zentrum seiner Kritik. Konkret warnt Grillo davor, dass Seehofer im Streit um den Ausbau des Stromnetzes den Bogen überspannt. Laut Grillo gefährden Egoismen der Bundesländer die Energiewende.

München - Auf der Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt wurde Haşim Çelik aus Treuchtlingen mit 14 von 19 Stimmen zum neuen Landesvorsitzenden der AG gewählt. Haşim Çelik löst Arif Taşdelen, MdL, nach zwei Jahren im Amt ab. Der 24-jährige angehende Jurist ist derzeitiger Weltmeister im Taekwondo der Paralympischen Spiele und im Vorstand des Ortsverein Treuchtlingen aktiv.

Seite 6 von 7