www.derfflinger.de

Frankfurt am Main - Würde der recht starke deutsche Binnenmarkt nicht die Konjunktur stützen, wären die ökonomischen Aussichten noch düsterer. Forscher des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) wiesen in ihrer neuen Prognose darauf hin, dass die Unternehmen in Deutschland immer weniger bereit sind, größere Investitionen zu tätigen.

Brüssel - Die EU hat sich seit ihren Anfängen einer grenzenlosen Freiheit für Personen, Geld und Dienstleistungen verschrieben. Binnenmarkt und Freizügigkeit haben in Brüssel quasi-religiösen Status. Das Versprechen an die europäischen Bürger lautet: allen geht es dadurch besser. Kritiker wenden seit langem ein, Profiteure der großen EU-Freiheit seien letztlich nur die Unternehmen, während Otto Normalverbraucher in die Röhre schaut. Es lohnt sich, nachzufragen.