www.derfflinger.de

Berlin - Mit der so genannten Energiewende wollte die Bundesregierung ihren anvisierten Klimazielen einen gewaltigen Schritt näher kommen. Offenbar hat sie sich dadurch aber von diesen noch mehr entfernt. Durch den hastigen Ausstieg aus der Atomenergie behält die Braunkohle wohl für längere Zeit einen großen Anteil am deutschen Energiemix. Kohleverstromung macht derzeit etwa 45 Prozent der gesamten Stromerzeugung aus. Deutschland hat sich das Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu senken. Wenn es so weiter geht wie bisher, wird Deutschland das selbstgesteckte Ziel verfehlen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sagte dazu wörtlich: „Verfehlen wir dieses Ziel, gefährdet dies auch das Erreichen der nachfolgenden Ziele bis 2050 sowie die Realisierung des europäischen Klimaziels.“ Und zu allem Übel steht in einem Monat die nächste Klimakonferenz an.

Mittwoch, 01 Oktober 2014 07:00

Energiewende mit weiterer Baustelle

Berlin - Die Energiewende sollte das Projekt der aktuellen Bundesregierung werden. Deswegen hat man sich auch dazu entschlossen, sie nicht im Umweltministerium, sondern im Wirtschaftsministerium anzusiedeln.

Seite 2 von 2