www.derfflinger.de

Frankfurt am Main - Fast auf den Tag genau sieben Monate nach Einbringung des Antrags NR 963 der Freien Wähler-Fraktion hat die CDU-Fraktion der Stadtverordnetenversammlung in der Sitzung des Bildungs- und Integrationsausschusses am 9. Februar 2015 gemeinsamen mit dem grünen Koalitionspartner diesen Antrag abgelehnt. Fünfmal war die Entscheidung über den Antrag von beiden Fraktionen verschoben worden. Zu dieser Absurdität kam es, weil die Frankfurter CDU und ihr Vorsitzender Uwe Becker sich kurzzeitig für ein Burka-Verbot ausgesprochen hatten und sich deshalb mit einer Ablehnung der FW-Initiative, die lediglich die Prüfung der Möglichkeiten eines solchen Verbots durch den Magistrat zum Inhalt hatte, völlig unglaubwürdig gemacht hätten.

Wiesbaden - Der hessische CDU-Integrationssprecher Ismail Tipi, Muslim und geboren im türkischen Izmir, fordert ein konsequentes Burka-Verbot in Deutschland. Dies und sein Eintreten gegen religiösen Extremismus haben Tipi schon zahlreiche Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen vonseiten radikaler Islamisten eingebracht.

Burkas sind für Tipi „mobile Stoffgefängnisse". Der Integrationsexperte der hessischen CDU fordert ein generelles Verbot und harte Sanktionen bis zum Entzug der Aufenthaltserlaubnis oder zumindest des Führerscheins.