www.derfflinger.de

München - Die Vedutenmalerei widmet sich der Darstellung einer wirklichkeitsgetreuen Wiedergabe einer Landschaft oder eines Stadtbildes, die häufig in Linearperspektive den Blick in die Tiefe zieht. Nicht zuletzt war der Italien-Tourismus des 18. Jahrhunderts Grundlage für die Verbreitung dieser Kunstrichtung, die sich anfänglich hauptsächlich auf Motive der römischen Antike bezog. Bernardo Belotto, der sich mit Künstlernahmen Canaletto nannte, war einer der Vorreiter, die sich mit der Vedutenmalerei der zeitgenössischen Wirklichkeit widmeten. Er führte nach Ansicht vieler Kunstsachverständiger die venezianische Vedutenmalerei zu einem Höhepunkt. Mit zahlreichen internationalen Leihgaben zeigt die Alte Pinakothek bis zum 18.01.2015 die erste umfassende Ausstellung von Bellottos Œuvre in Deutschland seit bald 50 Jahren. Hauptwerke aus allen Schaffensphasen bieten die einmalige Gelegenheit, den Maler auf seinen Wegen durch Europa im Zeitalter der Aufklärung zu begleiten.