www.derfflinger.de

Magdeburg - Mit dem Regionaljet ARJ-21 des staatlichen Flugzeugherstellers Comac wurde kürzlich das erste größere Passagierflugzeug aus chinesischer Produktion vorgestellt. Zwar wird die Volksrepublik nach der Prognose des Luftfahrtexperten Michael Santo noch etwa zehn bis 15 Jahre brauchen, „um in der Flugzeugindustrie ernsthaft mitzumischen und als Exporteur auf dem Weltmarkt aufzutreten“, doch immerhin sollen für die neue Maschine, die über 90 Plätze verfügt und mit 27 Millionen Dollar zehn Prozent preiswerter ist als ein vergleichbares Modell von Bombardier, bereits 278 Bestellungen vorliegen.