www.derfflinger.de

München - Die AfD setzt die CSU in Bayern unter Zugzwang: Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, käme die AfD aus dem Stand auf 6 Prozent der Stimmen. Die CSU erreicht 47 Prozent der Stimmen. Die SPD bleibt im Vergleich zum Landtagswahlergebnis 2013 nahezu stabil bei 20 Prozent, die Grünen erreichen 10, die freien Wähler 8 Prozent. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts pollytix im Auftrag der BayernSPD. Demnach verpassen FDP und Linke den Sprung über die 5-Prozent-Hürde in Bayern.

Magdeburg - Das Forsainstitut befragte am 18. Dezember 2014 1.006 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger zur Gefahr einer "Islamisierung Deutschlands" und nach ihrer Einschätzung der Pegida-Bewegung. Fast ein Drittel der Befragten halten demnach den Einfluss des Islam in Deutschland für zu groß und Proteste gegen die Islamisierung für angebracht.

München - Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo hat vor einem Scheitern der Energiewende gewarnt. Besonders Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) stellt er ins Zentrum seiner Kritik. Konkret warnt Grillo davor, dass Seehofer im Streit um den Ausbau des Stromnetzes den Bogen überspannt. Laut Grillo gefährden Egoismen der Bundesländer die Energiewende.

Donnerstag, 25 Dezember 2014 17:05

Uneinigkeit im Umgang mit der PEGIDA

in Politik

Hannover - Wöchentlich ansteigende Teilnehmerzahlen der PEGIDA-Demonstrationen und eine zunehmende Ausweitung auf andere Städte stellen die Politik vor immer größere Herausforderungen. Weder kann der Protest noch das artikulierte Problem, die schleichende Islamisierung, kleingeredet werden.

Donnerstag, 18 Dezember 2014 14:39

SMS-Enthüllungen von Sebastian Edathy

in Politik

Berlin - Dass die Affäre um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy politischen Sprengstoff in sich birgt, ist nicht erst seit dem erzwungenen Rücktritt des ehemaligen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich (CSU) als Landwirtschaftsminister bekannt. Möglicherweise rollen nun weitere Köpfe.

München - Auf der Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt wurde Haşim Çelik aus Treuchtlingen mit 14 von 19 Stimmen zum neuen Landesvorsitzenden der AG gewählt. Haşim Çelik löst Arif Taşdelen, MdL, nach zwei Jahren im Amt ab. Der 24-jährige angehende Jurist ist derzeitiger Weltmeister im Taekwondo der Paralympischen Spiele und im Vorstand des Ortsverein Treuchtlingen aktiv.

Seite 9 von 15