www.derfflinger.de

München - Eigentlich gilt Konstantin Strasser, Kapitän der Strasser Capital und der MEP Solarwerke, als "Sonnenschein". Der selfmade Unternehmer hat es aus einfachen Verhältnissen kommend geschafft ein Großer im Geschäft der erneuerbaren Energien zu werden. Dieser Erfolg bringt Gelassenheit mit sich. Doch mindestens einmal hat sich Konstantin Strasser verladen lassen. Er könnte darüber fast explodieren. Das war als ihm ein Berater der wenig ruhmreichen und inzwischen insolventen "Leo One" bzw. "Thormann Capital" ein Biogasprojekt aufschwatzte, das eigentlich seiner Philosophie von "Energie aus der Sonne" widersprach.