www.derfflinger.de

Berlin - Während die Wirtschaft sich von der nicht abreißenden Flut an einreisenden Asylbewerbern wenigstens erhofft, den Fachkräftemangel durch Ausbildung junger Asylanten beheben zu können, haben diese offenbar andere Pläne: Nicht einmal ein Viertel der arbeitsberechtigten Asylanten zeigt Interesse an einer Lehrstelle.

Magdeburg - Nach einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) besitzt das reichste Prozent der Bevölkerung in Deutschland rund ein Drittel des gesamten Privatvermögens. Die auf Schätzungen basierenden Berechnungen übertreffen damit die Zahlen aus dem jährlich aktualisierten Sozio-Ökonomischen Panel (SOEP), in dem mehrere Tausend Haushalte zur Art und Höhe ihrer Einkünfte befragt werden. Demnach sollen die Superreichen „lediglich“ ein Fünftel des gesamten Privatvermögens in Deutschland halten.