www.derfflinger.de

Berlin - Die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla sind erneut einem Massenansturm afrikanischer Flüchtlinge ausgesetzt. Erst Ende Mai schafften es fast 500 von ihnen, über die sieben Meter hohe und mit Stacheldraht befestigte Grenzanlage von Melilla zu klettern und in EU-Territorium vorzudringen. Die beiden Exklaven haben die einzigen Landgrenzen zwischen Afrika und der Europäischen Union.

Seite 2 von 2