www.derfflinger.de

Meran - Am vergangenen Wochenende fanden sich in Mestre/Venedig Vertreter der europäischen Unabhängigkeitsbewegungen, Autonomisten und Föderalisten zu einer von der Europäischen Freien Allianz (EFA) organisierten „Selbstbestimmungs-Tagung“ zusammen, die zwangsläufig unter dem Lichte des jüngsten Schottland-Referendums stand. Unter den Teilnehmern der Tagung war auch die Süd-Tiroler Freiheit mit von der Partie, prominent vertreten durch die Landtagsabgeordnete Eva Klotz. EFA-Direktor Günther Dauwen aus Flandern konstatierte, daß das Referendum in Schottland Europa für immer verändert und eine neue demokratische Ära eröffnet hätte. Der ehemalige katalanische Europaparlamentarier Bernat Joan i Mari hält den Selbstbestimmungsgedanken inzwischen für nicht mehr aufzuhalten und kündigte mit Blick auf das Referendum am 09. November in Katalonien sogar an, sich im Fall einer Nichtanerkennung durch die spanische Regierung in Madrid eben einseitig für unabhängig zu erklären.

Bozen - Süd-Tirol – das beliebte Urlaubsziel, das aufgrund seines alpin-mediterranen Charakters nicht nur Winterurlauber anzieht, sondern mit seinen 300 Sonnentagen eine ganzjährige Erholungsempfehlung darstellt, gilt als eine der wohl authentischsten Kulturregionen Europas. Die zum UNESCO-Welterbe erkorenen Dolomiten, die in ganz Europa einzigartige Burgenlandschaft oder auch Speck, Äpfel und Käsespezialitäten von höchstem kulinarischem Reiz zeigen, daß Süd-Tirol geradezu inflationär mit Alleinstellungsmerkmalen aufwarten kann. Doch lebendig wird dies alles erst durch die Süd-Tiroler, die es beseelen. Sie, die autochthonen Süd-Tiroler, sind es letztendlich auch, die dieses Gebiet mit wohl einer der meistausgeprägten Regionalkultur innerhalb Europas ausmachen.