www.derfflinger.de

Bad Tölz - Das oberbayerische Bad Tölz ist die Heimat des hoch umstrittenen Visionärs und Firmen-Jongleurs Cengiz Ehliz. Hier versuchte Cengiz Ehliz auch mit seinem Sponsoren-Engagement fürs heimische Eishockey zu punkten. Mit Edmund Stoiber (CSU) und Robert Mundt (FlexStrom) arrangierte wee-Pressesprecher Tilmann Meuser wohl ein Feuerwerk an Täuschung. Investoren und Geschäftspartnern wurde eine Show geboten, als ob wee (früher mal FlexCom) wirklich ein erfolgreiches Unternehmen wäre.

Antwerpen - Cengiz Ehliz sieht sich selbst mit seinen Lizenzprodukten wee, FlexCom, weeConomy, FlexKom als Visionär. Die CSU der bayerischen Landeshauptstadt München sah im Vorjahr in ihm den „Unternehmer des Jahres“. Über Cengiz Ehliz und den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) kursieren Fotos im Internet.

München - Cengiz Ehliz, Michael Scheibe und Tilmann Meuser schaffen es nun schon über viele lange Jahre mit diversen MLM-Konzepten immer wieder neue Anleger und Kunden für Lizenzpakte oder wee / COOINX Token einzusammeln. Früher nannte sich der Unternehmenszirkus um den türkischen Staatsbürger Cengiz Ehliz mal FlexKom, dann wurde es die FlexCom und irgendwann die weeCONOMY und daraus zum aktuellen Stand „wee“. Mit immer neuen Versprechen malte der „Visionär“ Ehliz Geschäftspartnern die bunte Bonuswelt seiner einmaligen Ideen in die schillerndsten Farben aus.

München - Vollmundige Versprechen sind das Geschäft der MLM-Kaufleute Cengiz Ehliz und Michael Scheibe. Beide haben aus dem „Produktgeber“ wee und einer undurchsichtigen COOINX S.A. aus Luxemburg europaweit eine umstrittene Salestory gemacht: Man verspricht quer über den Kontinent wahre Wunderdinge über die Marktakzeptanz des Bonusprogramms „wee“ im europäischen bzw. gar globalen Einzelhandel.

Berlin - Die Welt des Kaufmanns Christian Wiesner ist bunt. Das war sie schon immer! Nicht eben unerfolgreich versucht sich Christian Wiesner derzeit am Unternehmensverbund "WellStar". Man verkauft ein gutes Gefühl und alles was dazu gehört. Dazu gelingt es dem smarten Geschäftsmann, dem Ex-Freunde unterstellen die eigene Nase immer etwas zu hoch zu tragen, in viraler Methodik Vertriebskraft an sich zu binden. Oft ist allerdings auch der eingeworbene Neuvertriebler womöglich schon ein Endkunde für das System "WellStar". So zumindest stellt ein gut informierter Interner das "System Wiesner" dar.