www.derfflinger.de

Berlin - Seit dem 4. Juni liegt die neue „Polizeiliche Kriminalstatistik“ für das Jahr 2013 vor. Sie liest sich nicht gerade wie eine Erfolgsbilanz der deutschen Verbrechensbekämpfer. Vor allem im Bereich der Wohnungseinbrüche explodieren die Deliktzahlen förmlich. Bundesweit stieg die Zahl der Einbruchsdelikte innerhalb eines Jahres kräftig um 3,7 Prozent auf 149.500 gemeldete Fälle; die Dunkelziffer dürfte noch sehr viel höher sein. Aber auch die offizielle Zahl stellt den höchsten Wert der vergangenen 15 Jahre dar.