www.derfflinger.de

Berlin - Eigentlich sollte man im Jahr 2018 längst alle Netzwerke und Seilschaften aus der alten DDR überwunden haben. 29 lange Jahre sind nach der Wende zwischen Elbe und Oder vergangen. Der sozialistische Satellitenstaat der auch zusammengebrochenen Sowjetunion findet beinahe nur noch in den Erinnerungen der heute über 40jährigen statt. Die Erinnerungen an Erich Honecker und Egon Krenz, an wirtschaftliche Unfähigkeit und nachrichtendienstliche Extraklasse schwindet. Doch tatsächlich tummeln sich noch immer einige Offiziere, vor allem die der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), in losen Verbindungen im Zeitgeschehen.

Mainz - Das war zur Abwechslung einmal Zeit vor dem Fernseher, die sich gelohnt hat. Die Rede ist von der „arte“-Dokumentation „Masters of the Universe“, die vor ein paar Tagen, am 17. Juni, über die Bildschirme flimmerte. Einer der „Master“, der jahrzehntelang als Investmentbanker tätige Rainer Voss, plauderte darin aus dem Nähkästchen seiner Zunft – und brachte außerordentlich brisante und entlarvende Details an die Öffentlichkeit.