www.derfflinger.de

Berlin - Entgegen bisheriger Verlautbarungen will die Bundesregierung sich bei weitem nicht so hart wie angekündigt für strenge Anbauverbote für gentechnisch veränderte Pflanzen in der EU einsetzen. Laut dem EU-Rat sollen Agrarkonzerne wie Monsanto, Syngenta oder Bayer ein Mitspracherecht bei Anbauverboten erhalten. Derzeit verhandeln das EU-Parlament, die EU-Kommission und der EU-Rat über einen Kompromiss.