www.derfflinger.de

München - Vom 06. bis 08. Oktober findet in der bayerischen Landeshauptstadt München die 17. Fachmesse für Immobilien und Investitionen statt. Bei dieser Expo Real 2014 finden sich auf etwa 64.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche um die ungefähr 1.700 Aussteller zusammen. Auf dieser größten deutschen Immobilienmesse werden im Laufe dieser drei Tage zwischen 35.000 und 40.000 tausend Immobilienprofis und privat Interessierte erwartet. Die Branche boomt derzeit und Beratungsunternehmen berichten über höchste Transaktionsvolumina seit Jahren. Bei Gewerbeimmobilien, wie Büros, Einzelhandel, Industrie und Logistik wurde mit einer Größenordnung von etwa 25 Mrd. € ein Spitzenwert seit 2007 erreicht. Bei den Investitionen in Wohnungsportfolios ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein rapider Anstieg um 18 Prozent zu verzeichnen. Auch hier liegen die Investitionen allein in 2014 im zweistelligen Milliardenbereich.

Tübingen - In einer aktuellen Presseaussendung erklärt der Immobilienhändler "fairvesta" das Investitionskonstrukt "Mercatus XI" für verkauft. Wörtlich heißt es dazu: "Das Tübinger Emissionshaus fairvesta hat sein Beteiligungsangebot Mercatus XI zum 21.07.2014 erfolgreich ausplatziert und geschlossen. Insgesamt konnte eine Rekordsumme von rund 275 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben werden. Damit ist Mercatus XI der größte eigenkapitalbasierte Fonds der Firmengeschichte.

Offenbach am Main - Offenbar steht die Leipziger Fondsindustrie der "publity AG" unter erheblichem Investitionsdruck. Da die Vertriebe wohl Anlegergelder en masse einspülen, müssen Anlageentscheidungen in Immobilienprojekte getroffen werden. Und die "Propagandaabteilung der publity", so ein Vertriebler ganz offen, "bläst zu jedem Mist eine Jubelfanfare".

Tübingen - Der Tübinger Immobilienhändler fairvesta nimmt Kritik sehr ernst und hat nun einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer beauftragt, sämtliche Immobilienfonds und Anleihen auf die erhobenen Vorwürfe zu überprüfen. Der Wirtschaftsprüfer konnte keine Unregelmäßigkeiten, Verschiebungen von Immobilien oder Anlegergeldern oder gar Auszahlungen von Altanlegern durch Neuanlegern oder Interessenkollisionen feststellen und entlastet die fairvesta Unternehmensgruppe vollumfänglich. Unterdessen verdichten sich die Anzeichen dafür, dass die Vorwürfe und Falschbehauptungen gezielt lanciert werden.

Leipzig - Thomas Olek, eine stattliche Erscheinung, ist der Kopf der publity Firmengruppe aus Leipzig. Der Unternehmensverbund hat nach erfolgreichen Jahren im NPL-Geschäft (non performing loans) nun den Immobilienhandel im großen Stil für sich entdeckt. Um Erfolge und Erfolgsaussichten für Vertriebe greifbar zu dokumentieren, bediente sich zuletzt die publity AG des Ersatzgutachters "CHECK Analyse" (Stephan Appel). Die Unternehmensanalyse CHECK hat den publity Performance Fonds Nr. 7 geprüft und kommt zu dem Ergebnis "Klassenziel erreicht".

Leipzig - Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der Leipziger PUBLITY-Unternehmensgruppe, versucht medialer Kritik mit einer Transparenzoffensive zu begegnen. Die publity AG schließt das Geschäftsjahr 2013 mit einem Gewinn i. H. v. 2,7 Millionen EUR und steigert damit ihr Vorjahresergebnis um 24 Prozent. Der Jahresabschluss sowie der Lagebericht des Geschäftsjahrs 2013 wurden von der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft positiv testiert. Die Prüfer unterzogen die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie den Anhang den strengen Prüfungsregularien. Die Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Damit erhält die publity AG das renommierte Wirtschaftsprüfer-Testat.

Seite 3 von 3