www.derfflinger.de

Rom - Auf seiner Nahost-Reise vor wenigen Wochen hatte Papst Franziskus Israels Präsident Peres und Palästinenserpräsident Abbas nach Rom zu einem Gebetstreffen für den Frieden im Heiligen Land eingeladen. Am 8. Juni fand das Treffen nun in Rom statt. Jetzt gibt es einen Eklat – denn ein muslimischer Imam soll dabei für den Sieg gegen Ungläubige gebetet haben.

Berlin - Wenn es darum geht, Glaubensbrüder illegal nach Deutschland zu bringen und in der Bundesrepublik die islamische community zu vergrößern, sind muslimische Netzwerke sehr einfallsreich. Dabei sind islamische Parallelgesellschaften in allen größeren und mittleren deutschen Städten schon längst Realität.

Köln - Ralph Giordano spricht Klartext: Deutschland braucht keine „Giga-Moscheen“

„Geschönt, verdrängt, geleugnet“
Damit macht man sich bei den politisch Korrekten nicht unbedingt Freunde: Der Schriftsteller Ralph Giordano kritisierte den Bau von Großmoscheen jetzt unverblümt als „Landnahme“.

Giordano, eine unentbehrliche Instanz der bundesdeutschen Geschichtspolitik, war früher KPD-Mitglied und emigrierte 1955 in die DDR. Nach neun Monaten kehrte er jedoch ernüchtert in seine Heimatstadt Hamburg zurück.

Seite 4 von 4