www.derfflinger.de

Potsdam - Nach Informationen der Bild-Zeitung hat die brandenburgische Landesregierung nun eingeräumt, linke Demonstrationen gegen "rechts" finanziert zu haben. Allein im Jahr 2015 sollen so fünf Demos, Aktionstage und Bürgerfeste aus dem Steuertopf finanziert worden sein. Federführend war dabei das Aktionsbündnis "Tolerantes Brandenburg" des brandenburgischen Bildungsministeriums. Weiteren Informationen der "Bild" zufolge gab das Ministerium eine Summe von 11.000 Euro pro Veranstaltung an. Von dem Geld wurden dann Plakate, Werbezettel und technisches Equipment bereitgestellt.