www.derfflinger.de

Berlin - Ein vom NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags gehörter Zeuge hat neue, erschütternde Fakten auf den Tisch gelegt. So soll das Bundeskanzleramt unter Gerhard Schröder (SPD) die Datenweitergabe an den US-amerikanischen Geheimdienst erst ermöglicht haben.