www.derfflinger.de

Berlin - Bund und Länder basteln derzeit an einer großen Krankenhausreform. Eine solche ist auch dringen von Nöten, da der demographische Niedergang den Bedarf die vergangenen Jahre in die Höhe schnellen ließ, und in etwa die Hälfte aller Einrichtungen Defizite zu verzeichnen haben. Doch sind die Krankenhäuser nicht das alleinige Sorgenkind im bundesdeutschen Gesundheitssektor. Das gesamte medizinische Versorgungssystem steht vor immensen Herausforderungen bzw. sieht sich mit Problemen konfrontiert. Neben Krankenhausfinanzierung sind auch Ärztemangel und Pflegenotstand gängige Alltagsvokabeln der politischen Auseinandersetzung. Um der Bedeutung und Komplexität dieses Sektors gerecht zu werden und eine fachlich kompetent unterfütterte politische Gestaltung zu gewährleisten, ist ein Sachverständigengremium berufen, der Politik beratend zur Seite zu stehen. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen hat den Auftrag, der Regierung in Regelmäßigkeit gesundheitspolitische Vorschläge darzustellen. So geschehen auch jüngst.