www.derfflinger.de

Brüssel - Vor der Kulisse der aktuellen Sanktionen gegen Russland entlarvt sich die EU als zunehmend intolerant und plötzlich gar nicht mehr marktliberal. Den Handel mit Russland will sie neuerdings nicht nur sich selbst, sondern auch anderen Ländern verbieten.

Besonders ins Visier der Brüsseler Boykotteure rückten vor dem Hintergrund der Sanktions-Hysterie lateinamerikanische Länder. Brüssel drohte ihnen förmlich für den Fall, dass sie ihre Handelsbeziehungen zu Russland aufrechterhielten und womöglich Marktnischen europäischer Lieferanten besetzten, aus denen sich diese im Zuge der Sanktionen derzeit selbst verabschieden.