www.derfflinger.de

Dienstag, 01 März 2016 23:28

MIV-Milchgipfel in Brüssel

in Politik

Brüssel – Vergangene Woche fand in der bayerischen Vertretung in Brüssel mit mehr als 200 Teilnehmern der Branche nebst hochrangigen Vertretern aus EU-Kommission und EU-Parlament der MIV-Milchgipfel statt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion debattierten der MIV-Vorsitzende Peter Stahl, der bayerische Staatsminister Helmut Brunner, der stellvertretende Generaldirektor der GD AGRI (Kommission) Joost Korte, MdEP Ulrike Müller und MdEP Herbert Dorfmann über das Thema „Die Europäische Milchwirtschaft im Spannungsfeld globaler Entwicklungen“. Auch wenn allgemein eine Rückkehr zur Milchquote abgelehnt und vielmehr die  Marktteilnehmer in die Verantwortung genommen wurden, privatwirtschaftliche Lösungen zu finden, wurde dennoch die Notwendigkeit politischer Rahmenbedingungen betont. Einige Landwirte unter den Teilnehmern wiesen den Vorwurf von sich, Ursache der Überproduktion zu sein, da beispielsweise in gewissen Regionen eine Ausweitung der Produktion aufgrund der geographischen Begebenheiten gar nicht möglich sei. Darüber hinaus machten diese deutlich, zusammen mit den Molkereien auch die Last von politischen Beschlüssen wie dem Russland-Embargo zu tragen.