www.derfflinger.de

Samstag, 17 Januar 2015 18:25

Von der Wall Street ins Pornostudio

Magdeburg - Etwa ein halbes Jahr arbeitete Paige A. Jennings bei Lazard Asset Management, doch wirklich erfüllend war ihr Job bei der bekannten Investmentbank in New York offenbar nicht. Stattdessen veröffentlichte sie als „Veronica Vain“ (www.twitter.com/TheVeronicaVain) Nacktfotos von sich in der Toilettenkabine des auf Firmenfusionen und -übernahmen spezialisierten Geldhauses. Nun kamen ihr Arbeitskollegen auf die Schliche. Bevor sie gefeuert wurde, kündigte die 23-Jährige lieber selbst. Als Begründung gab sie dafür auf Twitter an: „Ich habe gerade meinen Job an der Wall Street gekündigt, weil ich einfach nicht aufhören konnte, während der Arbeit zu masturbieren.“