www.derfflinger.de

Bozen - Ungeachtet der Tatsache, daß Menschenrechte nicht von Parlamentsbeschlüssen abhängig sind und dessen ungeachtet, daß der österreichische Nationalrat in mehreren Beschlüssen, zuletzt 1992, sich ausdrücklich zum Selbstbestimmungsrecht der Südtiroler bekannte und dies für unverzichtbar erklärte, äußerte Österreichs 28-jähriger ÖVP-Außenminister Sebastian Kurz in einem Interview diesen Jahres, die Angelegenheit sei insofern erledigt, da dieser Anspruch durch die bestehende Autonomie verwirklicht wäre. Aufgrund dieser aus arroganter Machtvollkommenheit resultierenden Äußerung gab der Südtiroler Heimatbund (SHB) bei dem renommierten Innsbrucker Völkerrechtsexperten Univ.-Prof. Dr. Peter Pernthaler ein wissenschaftliches Gutachten zu dieser Frage in Auftrag, das inzwischen vorliegt und der Öffentlichkeit in Form einer Broschüre zugänglich gemacht wird.