www.derfflinger.de

Mittwoch, 09 März 2016 17:34

FPÖ-Frauen gegen Gender-Unsinn!

in Politik

Wien – In der sogenannten Gender-Politik erkennt man schwerlich eine Spur Sinn, jedoch unschwer ein hohes Maß an Wahn. Die Mutation zum Quotenland wird womöglich nur zweifelhaften Erfolg in Sachen Geschlechtergerechtigkeit erzielen, die Gender-Politik allerdings stiftet nur Geschlechterverwirrung. Der sozialwissenschaftliche Terminus technicus „Gender“ ist ein ins Deutsche übernommenes anglizistisches Lehnwort, das im Gegensatz zum englischen „sex“ nicht das biologische, sondern - man höre und staune - ein davon unterschiedenes soziales oder psychologisches Geschlecht beschreibt. Die Rolle der Medien ist hier eine in weiten Teilen verhängnisvolle und - als ob man keine anderen Probleme hätte - sind bereits genderpolitische sprachliche Niederschläge zu verzeichnen. Um die Missstände der linken Genderpolitik aufzuzeigen, brachte nun in Österreich die Initiative Freiheitliche Frauen, kurz IFF, einen Entschließungsantrag im Parlament ein, um zu einen „genderfreien Jahr“ aufzurufen und Kontrapunkte für eine Frauenpolitik mit „Herz und Verstand“ zu setzen.