www.derfflinger.de

Nürnberg/Berlin - Auf der Internet-Plattform „openPetition“ findet sich seit Kurzem eine Petition mit dem Titel „Entlassung des Freistaates Sachsen aus der Bundesrepublik Deutschland (Säxit)“, die – sollte sie genügend Bürger mobilisieren – dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages übergeben werden soll. Der „Säxit“ – angelehnt an den Begriff „Grexit“ für den vorerst nicht stattfindenden Austritt oder Ausschluss Griechenlands aus der Euro-Zone – taucht im Zuge der Asyl-Krise immer häufiger als kurios anmutende Forderung auf. Pointierte Gegner wie Unterstützer des unkontrollierten Asylantenzustroms liebäugeln mitunter mit dem „Säxit“ – die einen, weil sie sich durch ein staatlich selbständiges Sachsen mehr Zuwanderungskontrolle versprechen und die anderen, weil sie sich so eine Eindämmung des in Sachsen angeblich weitverbreiteten „Rassismus“ erhoffen. So forderte die PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling im Oktober den Austritt Sachsens aus der Bundesrepublik, weil Angela Merkel aus Deutschland ein „riesiges Dschungelcamp“ gemacht habe.

Freitag, 14 November 2014 17:47

Ein Land bangt um seinen Schwarzen Peter

Leiden - Das wichtigste Fest unserer niederländischen Nachbarn ist das Nikolausfest. Bis am 6. Dezember der Sinterklaasabend gefeiert wird, zelebrieren die Niederländer liebevoll ihren Kult um den Nikolaus: Bereits seit Anfang November strahlt das holländische Fernsehen täglich das Sinterklaasjournaal aus, Mitte November dann legt Sankt Nikolaus' Schiff - jedes Jahr in einer anderen Stadt - an und feiert seinen Einzug mit einem großen Festumzug. Dann verlässt er dieses und zieht mitsamt seinem Gefolge durch die Stadt. Anschließend zieht er weiter: nahezu jede Stadt feiert sein eigenes Sinterklaas.

Donnerstag, 06 November 2014 20:51

Emoji-Smileys bekommen Hautfarbe

Magdeburg - Weil der Emoji-Zeichensatz aktuell nur zwei Smileys mit nicht-weißer Hautfarbe enthält, liefen Nutzer Sturm. Mittels einer Online-Petition forderten sie mehr Auswahl bei der Hautfarbe. Mit Erfolg.