www.derfflinger.de

Regensburg - Die in Regensburg ansässige FG.de Forever Green Holding mit ihren Unternehmen GEOKRAFTWERKE.de GmbH, FG Geothermie GmbH, FROGRESS GmbH und FG Energy Solutions GmbH zählt zu den aktivsten Spezialisten im Bereich der Erneuerbaren Energien in Bayern. Die Unternehmensgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung von Projekten zur ökologisch nachhaltigen Energiegewinnung sowie der Schaffung von entsprechenden Finanzierungsmodellen wie dem Kraftwerke Portfolio Nr. 1, der Anlegern neben einer festen Verzinsung von 7,25% jährlich auch kalkulierbare Gewinne aufgrund gesetzlich garantierter Einspeisevergütungen verspricht.

Regensburg - Die GEOKRAFTWERKE.de GmbH, eine 100%ige Tochter der FG Geothermie GmbH,die am 29.10.2010 in Regensburg gegründet wurde, hat sich auf die Finanzierung von Geothermie-Projekten spezialisiert. Das Geschäftsfeld bezieht sich auf den Ausbau und die Optimierung von geothermisch erzeugter Energie, wobei die  Unternehmens-Gruppe bereits über erhebliches Wissens- und Erfahrungspotential verfügt. Die GEOKRAFTWERKE.de GmbH und ihre Tochterfirma, die FWE Future Water Energy GmbH verfügen über Bergrechte zur Entwicklung mehrerer Geothermie-Kraftwerke und zielt über konsequenten weiteren Ausbau des Know-how- und Marktvorsprungs auf eine eine Vorrangstellung im mitteleuropäischen Markt ab. Das Stammkapital der GEOKRAFTWERKE.de GmbH beträgt € 1 Mio., das in Geothermieprojekte investiert werden muß. Diese Projekte werden von der Future Water Energy GmbH, der Geothermie Management GmbH und der FG.de-Unternehmensgruppe verantwortet und mitfinanziert. Der technische Fortschritt, Erfahrung und insbesondere die Entwicklung der 3D-Seismographie, ermöglichen es dem Kraftwerksfinanzierer, technische Risiken zu kalkulieren und daher die Möglichkeit zu schaffen, diese zu versichern – und so die Risiken für Anleger bestmöglich zu minimieren.

Regensburg - Wolfgang Hageleit, Kopf der Regensburger FG-Gruppe für regenerative Energien, sieht sein Unternehmen und sich selbst als "Gewinner der Energiewende". Geothermie ist das große Investitionsthema der weit gegliederten Unternehmensgruppe, die vor Jahren mal unter "Fröschl" firmierte und da noch vom umstrittenen Finanzakrobaten Florian Fritsch geleitet wurde. Und "Visionen" hatte dieser Florian Fritsch sicher mal, bevor ihn sein vormaliger Partner Wolfgang Hageleit aufgrund einiger "Ungereimtheiten in der Buchhaltung" vor die Türe setzen mußte. So zumindest erklärt Wolfgang Hageleit heute sein hartes Durchgreifen. Florian Fritsch habe aus seiner Geschäftsführungszeit noch einige private Verbindlichkeiten gegenüber einzelnen Unternehmungen der FG. Diese Verbindlichkeiten in Millionenhöhe sind offensichtlich in einem notariellen Schuldanerkenntnis verbürgt.

Regensburg - Noch bis zum 07. September 2014 ist im Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg die aktuelle Sonderausstellung „Heimat? Osteuropa in der zeitgenössischen Fotografie“ zu besuchen. Im Zeitraum vom 05. bis 08. August findet sogar ein museumspädagogischer Sommerferien-Workshop für die Altersgruppe zwischen 10 und 16 Jahren unter dem Arbeitstitel „Weiß-Blaue Heimat“ statt. Gerade innerhalb eines Prozesses der Globalisierung, die vielfach eine ökonomische Dominanz ausstrahlt, darf die Kunst im Sinne der Verkörperung eines immateriellen Wertes durchaus einmal einen bewußten Blick auf die mehr emotional konnotierte Topographie und Verwurzelung richten. Die Tatsache, daß hier mit der Ausstellung eine Replik auf aus deutscher Sicht ein Stück alte Heimat und mit dem Workshop auf die gegenwärtige Heimat vorgenommen, und zudem auf ein Mehrgenerationenpublikum abgezielt wird, dürfte einen sehr ganzheitlichen Ansatz mit der Befassung des Themas ermöglichen.