www.derfflinger.de

Berlin - Vermutlich wurde der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages erneut Opfer einer Spähattacke. Ein Sprecher des Bundestages bestätigte, dass das abhörsichere Kryptohandy des Vorsitzenden Patrick Sensburg (CDU) aus einer verplombten Postsendung entnommen und wahrscheinlich auch ausgelesen worden ist.

Berlin - Zum 1. März gibt der CDU-Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss Roderich Kiesewetter seinen Posten im Ausschuss ab. Offiziell hieß es ursprünglich, dass er wegen „aktueller außenpolitischer Herausforderungen“ zeitlich nicht mehr imstande sei, die Aufgaben im Ausschuss zu meistern. Auch von Überlastung war die Rede.

Freitag, 26 September 2014 21:18

Tätigkeit des BND im Graubereich des Rechts

in Politik

Berlin - Über mehrere Stunden hinweg befragte nun der NSA-Ausschuss des Bundestags den Leiter der BND-Abhörstation Bad Aibling. Viele der Detail-Fragen beantwortete der Leiter, der nur unter den Initialen R. U. auftrat, mit dem kurzen Kommentar „Nicht öffentlich“.