www.derfflinger.de

Dresden - Gut zehn Wochen nach der Landtagswahl löst eine schwarz-rote Koalition die schwarz-gelbe ab. Stanislaw Tillich bleibt damit sächsischer Ministerpräsident. Gestern hielt dieser im sächsischen Landtag seine Regierungsrede. Zuvor musste er den bereits am Mittwoch abgelegten Amtseid erneut ablegen – Landtagspräsident Matthias Rößler war beim Vorsprechen der Amtseidformel ein Fehler unterlaufen.