www.derfflinger.de

Berlin - Der Bundesgerichtshof verbietet dem sozialen Netzwerk Facebook Einladungsemails an Personen zu schicken, die noch kein Mitglied der Plattform sind. Mithilfe der „Freunde finden“-Funktion konnte Facebook auf das Adressbuch registrierter Mitglieder zugreifen, um den Personen, die bisher noch kein Profil bei dem Unternehmen haben, eine Einladung zuzusenden. Das stellt jedoch ein Verstoß gegen das Verbot belästigender Werbung dar, urteilte das Gericht.