www.derfflinger.de

Potsdam - Vertreter der Nebenklage haben im NSU-Prozess massive Vorwürfe gegen den brandenburgischen Verfassungsschutz erhoben. Mehrere Opferanwälte bezichtigen den Inlandsgeheimdienst, im Jahr 1998 die Festnahme von Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verhindert zu haben. Die diesbezüglichen Beweisanträge wurden nun am 270. Verhandlungstag eingereicht.

München - Nach unzähligen Verhandlungstagen ist der in München stattfindende NSU-Prozess nun in die Sommerpause gegangen. Am 135. Prozesstag wurden nun zwei Polizisten gehört, die den Mord an Halit Yozgat im Jahr 2006 aufklären sollten. Im Prozess gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe sowie vier Mitangeklagte wurde nun auch der hessische Verfassungsschutz (VS) seitens der beiden Zeugen schwer belastet.