www.derfflinger.de

Freigegeben in Wirtschaft

Unglaubliche Geschäfte

Dietmar Ferber und die WhiteLion-Swiss AG aus St. Gallen

Sonntag, 04 Oktober 2020 18:23 geschrieben von 

Sankt Gallen - Die Resonanz auf unseren ersten Artikel über den umstrittenen Kaufmann Dietmar Ferber war enorm. Es melden sich Investoren, die sich als geschädigt durch Ferbers Geschäfte fühlen.

Dabei soll es sich bei den geschädigten Geschäftspartnern des Dietmar Ferbers nicht etwa um kleine Einzelinvestoren handeln. Sehr große Zahlen und Projekte gehen hier wohl die Runde.

Und so finden sich unter den sich selbst so erklärenden „Ferber Opfern“ gestandene Geschäftsleute, solide Unternehmen, Fondsgesellschaften, Pensionskassen und ehemalige „Freunde“. Sogar seine eigene Frau, die er liebevoll „Katze“ nennt, mag er schon in die ein oder andere missliche Lage gebracht haben.

Dabei hört man aus dessen heimischen Crailsheimer Kreisen, dass der wohl nur gefühlt „große“ Geschäftsmann Dietmar Ferber zeitweise nicht mal in der Lage war, seine Miete oder Sozialabgaben seiner Mitarbeiter zu bezahlen.

Man erfährt von Haftbefehlen, Insolvenzen, sogar von einem Gefängnisbesuch in Luxemburg wurde uns berichtet. Herr Ferber sei viel in der Welt herum gekommen und habe eine spezielle Affinität zu Südafrika.

Aktuell sortieren wir die zahlreichen Informationen und berichten über weitere Details.

Letzte Änderung am Montag, 05 Oktober 2020 01:33
Artikel bewerten
(4 Stimmen)