www.derfflinger.de

Freigegeben in Wirtschaft

Umwelttechnologie:

Innovationspreis für Klima und Umwelt

Montag, 25 Januar 2016 15:15 geschrieben von  Rüdiger Dietrich
Umwelttechnologie Umwelttechnologie

Berlin – Der mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000,- € dotierte Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) ist eine renommierte Auszeichnung, die in diesem Jahr bereits zum fünften Mal gemeinsam von Bundesumweltministerium (BMUB) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vergeben wurde. Ausgewählt wurden die Preisträger von einer hochrangig besetzten Jury unter Vorsitz von Prof. Klaus Töpfer. Der IKU wird mit Mitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert. Zusätzlich zu den Preisen in den fünf IKU-Kategorien haben die Veranstalter in diesem Jahr erstmals einen Sonderpreis „Innovation und biologische Vielfalt“ vergeben, mit dem Innovationen, die dem Klima- und Umweltschutz durch Verbesserung der Biodiversität dienen gewürdigt werden. Sieben Unternehmen wurden in den verschiedenen Kategorien prämiert.

In der Kategorie „Prozessinnovationen für den Klimaschutz“ wurde die Clariant Produkte GmbH für die Entwicklung eines Verfahren zur klimafreundlichen und nachhaltigen Herstellung von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ausgezeichnet.  Für eine gemeinsame Entwicklung zur Nutzung von Erdwärme auch in Trinkwasserschutzgebieten erhielten in der Kategorie „Produkt und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz“  beiden Unternehmen geoKOAX GmbH und Aqua-Concept GmbH den Preis. Die RWE Deutschland AG wurde in der Kategorie „Umweltfreundliche Technologien“ und in der Kategorie „Klima- und Umweltschutztechnologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländern und Staaten Osteuropas“ die Industrial Solar GmbH ausgezeichnet. Die Wilhelms GmbH entwickelte ein massenproduktionstaugliches Herstellungsverfahren für Bodenmikroorganismen (Pilze), mit deren Zugabe zum Saatgut große Mengen Dünger eingespart werden können, und erhielt dafür die Auszeichnung in der Kategorie „Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen“. Der Sonderpreis ging an die Baumann Hydrotec GmbH & Co KG für den Hydro Fischlift, eine Aufstiegshilfe für Fische, die sich mit kleinem Platzbedarf auch bei großen Höhendifferenzen einsetzen lässt.

Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, betonte im Rahmen der Preisverleihung die Vorreiterrolle der deutschen Industrie bei weltweiten Umwelt- und Klimaschutztechnologien, und hob hervor, wie sehr Deutschland in Zukunft auf solche innovativen Vorsprünge angewiesen sein wird, womit er die Forderung an die Politik verband, dies angemessen zu flankieren, indem sie bei ihren Maßnahmen die Auswirkungen auf die Innovationsfähigkeit der Unternehmen in Zukunft noch stärker im Auge behalte. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks verwies auf die prämierten Innovationen als ein Indiz, dass ambitionierter Umweltschutz die deutsche Industrie stärker mache.

Letzte Änderung am Montag, 25 Januar 2016 15:23
Artikel bewerten
(2 Stimmen)