www.derfflinger.de

Freigegeben in Wirtschaft

Bunte Berichte über fragwürdige Erfolge und böse Feinde

Wieviele Journalisten schmiert Cengiz Ehliz mit seiner Beute aus Wee?

Montag, 15 März 2021 14:07 geschrieben von 
Richard Schaurich und Cengiz Ehliz haben gut Lachen. Die Wirklichkeit über ihre Geschäfte mit Wee werden durch beschäftigte Journalisten verklärt. Tatsächlich ist die WeeBusiness GmbH längst insolvent. Richard Schaurich und Cengiz Ehliz haben gut Lachen. Die Wirklichkeit über ihre Geschäfte mit Wee werden durch beschäftigte Journalisten verklärt. Tatsächlich ist die WeeBusiness GmbH längst insolvent.

München - Was ist der Grund, dass Dauervisionär Cengiz Ehliz mit seinem hoch dubiosen Wee (früher FlexCom) immer noch weit besser in der Öffentlichkeit erscheint als es wohl gerechtfertigt wäre?

Lange Jahre lies Wee-Pressesprecher Tilmann Meuser recht erfolgreich alles weichzeichnen, was seinen Auftraggeber Cengiz Ehliz anging. Mit viel Geld, das wahrscheinlich von naiven Aktienkäufern der Wee.com-Aktie (später Swiss Fintec Invest) eingesammelt wurde, von Lizenznehmern für ein nur zweifelhaft werthaltiges Produkt Wee abkassiert werden konnte oder von Investoren in einen nicht nennenswert werthaltigen Token (WeeNexx ICO, oder auch Cooinx) ausgestattet, lies Cengiz Ehliz über Tilmann Meuser wirken:

 

Man beachte vor allem die gekaufte Berichterstattung (Werbung?!) beim

- Tagesspiegel: https://m.tagesspiegel.de/advertorials/ots-presseportal/weeconomy-ag-cengiz-ehliz-will-in-5-jahren-10-mio-fans-als-neue-wee-nutzer-gewinnen/24322226.html

- München TV: https://www.muenchen.tv/unternehmer-des-jahres-toelzer-cengiz-ehliz-auf-dem-12-schwarz-weiss-ball-ausgezeichnet-303568/#

- Bayern Kurier: https://www.bayernkurier.de/wirtschaft/37120-bayerns-antwort-auf-amazon/

- Börse express: https://boerse-express.com/news/articles/strategischer-ausbau-des-mobile-payment-und-cashback-systems-wee-mit-digitaler-waehrung-177572

- Hallo München: www.hallo-muenchen.de/muenchen/innovatives-cashback-system-wee-startet-europaeische-metropolenstrategie-9898264.amp.html

- Diebewertung und deren Ableger aus Leipzig: https://verbraucherschutzforum.berlin/2020-06-23/wee-gruppe-um-cengiz-ehliz-startet-wieder-durch-215062/

- APA, OTS: www.ots.at/amp/pr/OTS_20190509_OTS0133/

- RP online: https://rp-online.de/advertorial/presseportal/cengiz-ehliz-will-in-5-jahren-10-mio-fans-als-neue-wee-nutzer-gewinnen_aid-38670465

 

Das könnte beliebig mit Beispielen weiter geführt werden. Auch die Auszeichnung zum „Unternehmer des Jahres“ durch die CSU hatte einen üblen Geruch nach den Möglichkeiten des Geldes.

Besonders aggressiv trieb Cengiz Ehliz mit seinem erbeuteten Geld sein Spiel über den „Informationsdienst“ Brennpunkt Wirtschaft24 aus Jena. Da tippt angeblich ein Daniel Günther aus der Carl-Orff-Str. 2a in Jena ganze Lobhudeleien über Cengiz Ehliz und wee, die augenfällig erst dann abrupt enden, als PR-Talent Tilmann Meuser von Cengiz Ehliz und der Swiss Fintec Invest AG auf die Straße gesetzt wurde.

Um Zeit zu gewinnen und womöglich um unzufriedene Investoren und Gläubiger zu besänftigen, wurde dann im Frühjahr 2019 eine Beschuldigungsshow gegen andere losgetreten. Da sollen abwechselnd ein Rudolf Engelsberger, ein Tom Rohrböck, ein Felix Deister oder eben ausgeschiedene Mitarbeiter wie der frühere Finanzchef bei Wee, Ewald Schmutz schuld daran sein, dass Cengiz Ehliz wieder mal seine Geldgeber nur vertrösten kann. Wee liefert ja nicht.

Auch Derfflinger.de wurde hart angegangen. Auf dem Brennpunkt Wirtschaft24 wurde Derfflinger und mir selbst unterstellt, ich würde inszenierte Lügen über Wee verbreiten.

Tatsächlich kam es vor dem Landgericht München zu einem Showdown zwischen Cengiz Ehliz, vertreten durch seinen Anwalt Holger von Hartlieb, und seinen Kritikern. Der Prozess endete mit einer kompletten Niederlage für Cengiz Ehliz, Wee und Holger von Hartlieb. Nicht eine einzige Behauptung, die Kritiker wie Derfflinger.de über die Geschäfte des Cengiz Ehliz berichten, konnte widerlegt werden. Alles war wahr!

Nun hatte Cengiz Ehliz im Frühjahr 2019 sogar sehr viel Geld an namhafte Journalisten ausgelobt, um gegen seine gefühlten Hauptwidersacher Rudolf Engelsberger und Tom Rohrböck mal so richtig dreckige Wäsche zu waschen. Man bezichtigte beide der Erpressung, ohne das je belegen zu können. Allerdings, das muss man auch erkennen, stümpert die zuvor effiziente, aber wohl zu teure PR-Abteilung der Wee ohne Tilmann Meuser nur noch rum.

Doch Stand März 2021 kann mit Fug und Recht festgehalten werden: Cengiz Ehliz und Wee kaufen sich Journalisten und solche, die es noch werden wollen ein! Mit wessen Geld?

Artikel bewerten
(7 Stimmen)